Fotos sind kleine Zeitmaschinen: Sie können euch zurück zu euren schönsten Momenten tragen. PERFECT DAY gibt Tipps für Traum-Bilder.

 

10 Tipps für tolle Fotos

Die beste Kamera ist die, die ihr dabei habt – wenn die Szenerie passt, lieber mit dem Smartphone ein Foto schießen, als auf die nächste Gelegenheit zu hoffen.

Ihr habt extra eine neue Kamera für die Flitterwochen gekauft? Dann macht euch vorab mit eurer Technik vertraut. Seid ihr Foto-Neulinge, wendet euch vertrauensvoll an den Automatik-Modus.

Habt ausreichend Speicherkarten dabei. Lieber einige kleine als eine große. Ist eine defekt oder geht verloren, sind nicht alle Erinnerungen futsch.

„Der Akku war morgens noch halbvoll! Es konnte ja keiner ahnen, dass ausgerechnet dann…“ Ob Wechsel-Akku oder Powerbank – wer kein Fotomotiv verpassen will, hat ausreichend Energie dabei.

Am Meer landet schnell mal ein Spitzer Wasser auf der Linse. Tropfen und Staub verschlechtern die Sicht. Mit einem Mikrofasertuch könnt ihr das Objektiv säubern.

Tolle Fotos sind auf optimales Licht angewiesen. Daher gilt: Auch in den Flitterwochen sollte man mindestens einmal aus den Federn hüpfen.

Wählt ungewohnte Perspektiven, damit sich eure Fotos von anderen abheben. Geht dafür in die Hocke, klettert auf eine Mauer oder fotografiert durch Blumen oder Gräser.

Ist seid in einem fernen Land und wollt die Kultur einfangen? Traut euch Menschen anzusprechen. Fragt, ob ihr sie fotografieren dürft.

Es passt niemals alles auf ein Bild. Überlegt euch also vorab, was ihr mit einem Foto ausdrücken wollt. Überlegt danach, ob ihr näher ans Objektiv oder zu einer Seite treten müsst.

Spielt mit der Schärfentiefe, etwa indem ihr eure Champagnergläser scharf im Vordergrund platziert und das Meer im Hintergrund nur zu erahnen ist.

 

15 unvergessliche Fotospots

Benagil Höhle, Portugal

Big Major Cay, Bahamas

Rakotzbrücke, Deutschland

Paisaje Lunar, Teneriffa

Kawazu Town zur Kirschblüte, Japan

Navagio Bucht, Griechenland

Havasupai Falls, Arizona

Boulders Beach, Südafrika

Anse Lazio Beach, Seychellen

Trolltunga, Norwegen

Lago di Braies, Italien

Der Tempel Pura Lempu-Yang, Bali

Cathedral Cove, Neuseeland

Chefchaouen, Marokko

Botanischer Garten, Mauritius

Finger weg von der Kamera

Auch wenn ihr jede Sekunde eures Honeymoons einfangen wollt, an einigen Orten sollte eure Fotoausrüstung besser in der Tasche bleiben. Andernfalls klickt’s doppelt: erst die Kamera, dann die Handschellen. So ist fotografieren an oder in vielen europäischen Sehenswürdigkeiten verboten. Dazu zählen etwa der Eifelturm im Paris, der Tower of London und die Sixtinische Kapelle im Vatikan. Auch im Tal der Könige in Ägypten, an bekannten Mausoleen wie dem Taj Mahal in Indien oder an sämtlichen Palästen, öffentlichen oder militärischen Gebäuden in den Arabischen Emiraten lasst ihr besser die Finger vom Auslöser.

 

Auf der Suche nach eigenen Foto-Locations

Tolle Fotolocations lassen sich in jedem Flitterwochen-Paradies auffinden.
Und viele Wege führen zu ihnen:

  • Schmeißt die Suchmaschine an.
  • Seht euch in Foto-Communities um, studiert verschiedene Reiseführer.
  • Klickt euch durch verschiedene Hashtags und Standorte auf Instagram.
  • Sprecht mit den Einheimischen – die wissen, wo es bei ihnen Zuhause am schönsten ist.
  • Ganz klassisch: Rucksack packen und losziehen…

 

Kostenlose Apps zur Bildbearbeitung

Fix ein paar Bilder an die Familie senden oder mit den Freunden auf Instagram teilen – mit diesen drei kostenlosen Bildbearbeitungs-Apps könnt ihr eure Schnappschüsse von der Strandliege aus aufpeppen.

Pixl

Mittels Pixl sind zahlreiche Korrekturen am Bildausschnitt, den Farben und dem Kontrast möglich – auf Wunsch ganz automatisch oder manuell. Eine Collage-Funktion ist ebenfalls an Bord.

Snapseed

Ob kleine Bildfehler beheben, Änderungen an der Perspektive oder dramatische Fotofilter – Snapseed ist ein Multitool für unterwegs. Das Menü ist übersichtlich, aufgrund ihrer vielen Funktionen eignet sie sich eher für User mit erster Erfahrung.

PicsArt

Das Büffet war zu lecker? Kein Problem: PicsArt lässt den Urlaubsspeck in Sekunden verschwinden. Witzige Sticker, ein schicker Rahmen oder gleich eine Collage – die App bietet vielfältige Funktionen.

Teilen: