Ring frei – für die Liebe

So einzigartig wie die Liebe ist auch das Angebot an Partnerringen. Seit kurzer Zeit tummeln sich dort vermehrt auch Vorsteckringe. Klassisch und schlicht, ausgefallen und markant oder verspielt und zart – in jedem Stil, für jeden Geschmack und jedes Budget lassen sich Ringkombinationen finden.

von Caroline Schiedt

Symbole und Rituale strukturieren das Leben und geben ihm einen Rahmen. Eins der schönsten: die Versinnbildlichung der Zusammengehörigkeit in Form von Partnerringen. Während bei uns die Hochzeitsfeier meist nach nur einem Tag vorbei ist, soll die Liebe – so zumindest der innige Wunsch der Brautpaare – ein Leben lang halten. Ihren gemeinsamen Weg begleiten Eheringe. Sie sollen die Schönheit und den Zauber des ersten Augenblicks, des ersten Kusses, des Antrages und später des Eheversprechens bewahren.

 

Schon vor der Ehe…

Neben dem Trauring, den sich das Brautpaar auf dem Standesamt und in der Kirche beim Eheversprechen angesteckt, gewinnt der sogenannte Vorsteckring immer mehr am Bedeutung. In seiner ursprünglichen Form war der Vorsteckring zunächst ein Antrags- oder Verlobungsring, den die Braut nach der Hochzeit vorm Ehering weiter trug. Dafür eignen sich besonders Solitär- und Memoireringe mit Diamanten oder anderen Edelsteinen. Für einige mag der Antragsring sogar eine größere Symbolkraft besitzen als die eigentlichen Eheringe.

 

Ein bunter Reigen

Ob Antrags- oder Eheringe – die Designs sind so verschieden, wie die Menschen, die sie tragen. Mal markant und kraftvoll in Edelstahl mit dunklen Akzenten, zart und filigran in edlem Gold, schimmernd hell in glänzendem Silber oder elegant und selbstbewusst in Platin mit Diamanten. Breite Ringschienen setzen ein Statement. Doch auch die schmalen Varianten rücken wieder stärker in den Vordergrund. Insebsondere sie eignen sich für eine Kombination mit einem Vorsteckring. Doch es muss nicht nur bei einem bleiben: Auch Varianten mit drei oder vier Vorsteckringen ergeben einen tollen Look. Und Anlässe für das Schenken eines Ringes gibt es genug, etwa als Geschenk zur Hochzeit oder zum Hochzeitstag.

Teilen: