Sparen beim Brautkleid-Kauf

  1. Hochzeitsmessen bieten nicht nur Inspirationen, sondern auch Sparpotenzial. Manche Anbieter gewähren vor Ort beim Direktkauf bis zu 50 Prozent Rabatt. Hochzeitsmessen in NRW
  2. Auch bei Brautmode gibt es Schlussverkäufe mit satten Rabatten. Wer ausreichend Vorlauf für die Kleidersuche einplant, kann davon profitieren.
  3. Wundervolle Kleider, passendes Schuhwerk und traumhafte Accessoires gibt’s inzwischen auch in Online-Shops. Beachte dabei allerdings: Für den Fall, dass das Traum-Schnäppchen nicht perfekt sitzen sollte, plane ruhig noch einen Puffer für die Änderungsschneiderei ein.
  4. Brautkleider sind meist nur einmal getragen und nicht jede Frau will ihres Behalten. Second-Hand-Kleider schönen die Umwelt und sind deutlich günstiger. Zur Sicherheit solltest du auch dabei ein finanzielles Polster für Reinigung und Anpassungen einplanen.
Teilen: