Step by Step: Stempelkekse

Einfach, ohne Schnick-Schnack, aber sehr persönlich – und lecker: Stempelkekse mit individuellen Botschaften kommen nicht nur auf dem Sweet Table, sondern auch als Gastgeschenk gut an. PERFECT DAY hat gestempelt, was das Zeug hält.

Von Tatjana Kugel

 

Das brauchst du:

  • 200 g Zucker
  • 500 g Mehl (gesiebt)
  • 250 g Butter
  • 2 Eier, Größe M
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • Mehl zum Ausstreuen der Arbeitsfläche und für die Stempelform
  • Keksstempel und Ausstechring
  • Frischhaltefolie
  • Teigrolle/Nudelholz

Zum Verpacken:

  • Cellophan-Flachbeutel in der Größe 10 x 15 cm
  • Namenschildchen oder Geschenkanhänger
  • Juteschnur oder farbige Bändchen

Schritt 1

Rühre Zucker, Butter, Vanilleextrakt und Eier schaumig. Gebe dann das gesiebte Mehl hinzu und vermenge die Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig. Forme den Teig zu einer Kugel, wickle ihn in Frischhaltefolie und kühle ihn für mindestens zwei Stunden.

Schritt 2

Rolle den Teig portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa sechs Millimeter dünn aus. Stelle ein Schälchen mit Mehl bereit.

Schritt 3

Damit der Teig nicht kleben bleibt, tauche den Keksstempel in Mehl. Klopfe überschüssiges Mehl vom Stempel und drücke ihn dann mit sanftem Druck in den ausgerollten Teig. Bemehle im Anschluss einen Ausstechring und stecke die bestempelte Fläche aus. Wiederhole den Schritt, bis kein Teig mehr übrig ist.

 
Das Wichtigste für perfekte Kekse ist die Temperatur des Teiges beim Verarbeiten. Je kühler der Teig, desto weniger bleibt am Stempel haften und du kannst die Form gut vom Teig lösen. Stelle auch den gerade nicht benötigten Teig wieder kühl, bis du die nächste Ladung Kekse in den Ofen schiebst.

Schritt 4

Heize den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vor. Lege die Kekse mit ausreichend Abstand zueinander auf ein Backblech, Backpapier ist nicht notwendig. Backe sie etwa 15 bis 20 Minuten, bis sie leicht gebräunt sind.

Schritt 5

Lasse die Kekse gut auskühlen, bevor du sie als Gastgeschenke einzeln in Cellophantütchen verpackst, zubindest und mit einem Geschenkanhänger versiehst.

Unser personalisierter Stempel

Für unseren Keksrausch haben wir einen Stempel personalisieren lassen (www.personello.com, zur Zeit der Drucklegung leider ausverkauft). Einen zweiten Stempel haben wir mit austauschbaren Buchstaben, Zahlen und Symbolen bestellt und so selbst gestaltet („SUCK UK Personalisierbarer Plätzchen-Stempel“ über Amazon). Das Ergebnis kann sich in beiden Fällen sehen lassen. Im Internet findet ihr unter dem Suchbegriff „personalisierbarer Keksstempel“ Anbieter, die sich auf das Thema Hochzeit spezialisiert haben.

Teilen: